Allgemein

Rezept Pumpkin Pie Kürbiskuchen Backen Halloween Herbst
Vor ca. einem Monat habe ich meinen ersten Pumpkin Pie gemacht! Letztes Jahr hat eine Kollegin einen mitgebracht und davon war ich doch sehr angetan! Also habe ich mich auch mal daran gewagt. Zu der Zeit war meine Mama zu Besuch, die mit nett assistierte 😀
Mir hat er recht gut geschmeckt, auch wenn er anders war als der meiner Kollegin und meine Mama zu viel Zimt beinhaltete.
Er war optisch kein Meisterwerk, aber für den ersten kann ich zufrieden sein. Ich wollte nun etwas abwarten und werde mich wohl nochmal an ein anderes rezept trauen, bei dem eine Cranberry-Sauce darüber kommt.

Für euch nun trotzdem das rezept nach dem ich es gemacht habe. Sollte das andere besser sein, gibt es ein Update. In den USA, die ja immer fleißig am Backen sind und es so tolle Sachen wie Chocolate Chips zum Schmelzen für Cookies und Kuvertüre gibt, gibt es auch Kürbisbrei in der Dose. Hier bei uns wohl nicht! Also muss man sich auf die Herbstzeit freuen und einen richtigen Kürbis knacken.

1 runde, flache Kuchenform, ca. 25cm Durchmesser (meine war von IKEA)
Teig
250g Mehl
1/2TL Backpulver
75g Zucker
1 kleines EI
125g Butter
Füllung
350g Kürbispüree
150g brauner Zucker
je 1/2 TL Ingwer und Muskatnuss (letzteres hatte ich nicht da, nun schon …)
1TL Zimt (möglw. zu viel)
Prise gemahlene Nelken
2EL Rübenkraut (Zuckerrübensirup)
3 Eier, verquirlt

Dann relativ einfach für den Teig alles zusammenmischen, verkneten und kalt stellen. Danach die runde Form auskleiden, ca 3cm hohen Rand und möglichst gleichmäig dick.
Dann den Rest für die Füllung vermischen und in die Teigform gießen. Das wirkt jetzt noch recht dünn, aber durch den Kürbis und das Ei usw. wird das beim Backen fester. Danach ca. 45Min bei 180°C backen.
Rezept Pumpkin Pie Kürbiskuchen Backen Halloween Herbst
Von dem restlichen Teig, wenn etwas übrig geblieben ist, kann man zum Beispiel noch Plätzchen als Deko ausstechen, ich habe einen Kürbis versucht XD Wenn er fertig ist kann man noch frisch Schlagsahne darauf geben.

Et voilà!

Rezept Pumpkin Pie Kürbiskuchen Backen Halloween Herbst
Rezept Pumpkin Pie Kürbiskuchen Backen Halloween Herbst
Rezept Pumpkin Pie Kürbiskuchen Backen Halloween Herbst

Schonmal probiert? andere Rezept Empfehlungen?

Vor zwei Wochen habe ich die liebe Caro wieder kurz in Berlin treffen können. Dabei konnten wir dann endlich unsere Tauschgeschäfte machen. Ein paar Tage vorher habe ich ihr allerdings schon ein kleines Päckchen geschickt, weil ich nicht wusste, dass ich dort sein werde. „Du müsstest morgen nach Berlin flliegen…“
Jedenfalls hat sie mir vor einer Weile noch so eine Manhattan Leerpalette besorgt, da ich hier noch 5 Einzellidschatten rumliegen hatte. Außerdem hatte ich das Glück im Tausch gegen ein MAC Pigment und ein paar kleinere wie von NYX u.a. ein paar Mac Pigment Samples zu bekommen <3 Darunter waren Teal, Golden Olive, Rose, Cornflower und Melon (...) Neulich habe ich dann Rose getestet. Da es schon eine Weile her ist bin ich mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube ich habe eine farbige Base von e.l.f. benutzt (oder wollte ich das noch testen?). Außen habe ich aber definitiv noch mit einem Braun nachgedunkelt. Jedenfalls ist es ein schönes dunkles Rosa/Pink mit Goldschimmer. Ich würde mal behaupten ein leichter zu verwendendes „Trax“ mit weniger Blauanteil…

Hier die Bilder bevor ich mich in Worten verstricke, ihr wisst, das mit den Bildern kann ich besser 😉

MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment
MAC Rose Pigment

Alllderrrrr mir is immernoch schlecht. Ich habe gerade ein Video gesehen von einem Stunt Biker oder wie auch immer man das nennt. Der sieht doch überhaupt nicht wo er grad hinfährt!? Ich wäre da ständig gegen ne Mauer gefahren. Und bei diesen Rampen hab ich den atem mit anhalten müssen! Und was macht dieser Hund daaaa?

Jedenfalls trägt die Perspektive sehr viel dazu bei, dass das Ganze so mitreißend ist! Interessante Technik.
Am besten im Vollbildmodus gucken.

Aus der anderen Perspektive wirkt es nicht mehr so schlimm:

Hier ein anderes, leider mit Unfall, aber er macht weiter. Die Geschwindigkeit ist der Hammer. Da braucht man gutes Reaktionsvermögen und die zocken bestimmt viel Videospiele.

Das schaut auch cool aus und mal zusätzlich einer vor ihm.

Wie erwähnt habe ich neulich das erste Mal bei e.l.f. bestellt und mit durften auch 3 Nagellacke. Und zwar der Nudeton „Dessert Haze“, ein tiefblauer namens „Dark Navy“ und der Gold-Glitter „Golden Goddess“. Kosten jeweils 1,79€ und sind diesen Mini-Preis wert!

Die Deckkraft ist super und mit einem Auftrag ausreichend, bei dem hellen kann optional noch eine 2. dünne nicht schaden. Der Pinsel ist so dick, dass ein Strich reichen dürfte, max. kleine Ergänzung an den Seiten. Leider hat diese Dicke aber auch den Nachteil, dass die Präzision leidet. Besonders bei dem Goldenen fällt das auf, weil dieser dickflüssiger ist als die normalen Lacke.

Besonders „Dark Navy“ hätte ich im Shop wohl nicht beachtet mit der Farbvorschau. Da ich mich aber vorher etwas durchgegoogelt und tolle Swatches gefunden. Aber hier mal meine Bilder; Farbtreue versucht nachzubilden, aber das Blau in der Flasche ist wirklich dunkel, dass man es auf den Bildern kaum sieht.

Nagellacke von e.l.f. cosmetics
Nagellacke von e.l.f. cosmetics
Rechts der „Golden Goddess“ auf dem „Dark Navy“ aufgetragen.
Nagellacke von e.l.f. cosmetics
Nagellacke von e.l.f. cosmetics
Nagellacke von e.l.f. cosmetics
Nagellacke von e.l.f. cosmetics Nagellacke von e.l.f. cosmetics

Habt ihr Lacke von e.l.f. ? Mich hätte ja noch der „Mint Cream“ interessiert, aber ich wollte es nicht übertreiben. Hier gehts zur Farbübersicht im Shop.

Ich habs mal wieder getan 🙁 essence Gel Nails.
Da ich das Zeug noch hier rumliegen hatte, war mir mal wieder danach das auszuprobieren, diesmal mit schwarzen Tips. Also erstmal braucht man ja ne halbe Stunde indestens um die passenden Tips raus zu suchen und dann noch die Nägel so feilen, dass die Tips passen. Im Nachhinein hätte ich den Schritt ausgelassen und einfach danach gefeilt.

Dann kam ich noch auf die blöde Idee einen Nagelsticker mit unter den Base Coat zutun. Böser Fehler. Vllt es lag an den Stickern, aber sie haben sich permanent nach oben gebogen als das Gel drauf war ud dadurch musste ich öfter drauf und habs dann doch ab gemacht. dadurch dins viele Bläschen entstanden und insgesamt wars ’n Gemansche.

essence Better than Gel Nails in schwarz
essence Better than Gel Nails in schwarz
essence Better than Gel Nails in schwarz
essence Better than Gel Nails in schwarz

Naja gehalten hats dann ca. 2 Tage bis was abgeplatzt ist. Hab dann mit schwarzem Lack aufgefüllt usw. Habs ne Woche ausgehalten und dann abgegrabbelt. Blöderweise war der Entferner komplett ausgetrocknet (hatte ihr einmal vor ein paar Monaten benutzt). Das Gel geht zum Glück mit normalem Nagellackentferner ab und ich hatte auch viel abgezogen, aber die Tips, die angeklebt sind musste ich runterfeilen.

Also ich denke ich werde das nicht nochmal machen. Ich liebe weiterhin den Top Coat, weil der schnell trocknet, glänzt, Perfekt! Die Feile ist auch super! Den Rest kann man leider vergessen und werde ich auch nicht mehr machen. Gleich entsorgen.

Benutzt ihr das noch?

Da meine Füße momentan eine Katastrophe sind, weil sie ständig weh tun, Absatzschuhe grad ein No-Go sind und die Größe variiert – ist das Kaufthema Schuhe ein großer Kampf.
In neuer Hoffnung habe ich bei spartoo.de folgende Stiefel von Kappa für 60€ bestellt und behalten.

Mit Druckknöpfen um die Zierschlaufen zu befestigen. Diese hätten aber auch direkt befestigt sein können, da es keinen Grund gibt sie zu lösen, sondern wenn man hängen bleibt es auf geht und rumbammelt.

Leider sind sie mir etwas zu groß. Ich schwanke mittlerweile zwischen 38/39 und das Paar ist eine 40, weil diese Farbe im Ausverkauf war und es nur noch bestimmte Größen gab. Aber bei Stiefeln kann man ja etwas drin rum rutschen und für meine Waden auch besser etwas weiter. Dafür staucht es etwas um den Knöchel herum. Die Sohle ist aber sehr bequem. Diese Schuhe gibt es auch noch in schwarz.

Ansich aber sehr schön zu Röcken usw. wenn auch it Absatz bei mir besser aussehen würde, aber meine Füße damit momentan einfach nicht um“gehen“ können 🙁

Stiefel von Spartoo.de
Stiefel von Spartoo.de
Stiefel von Spartoo.de Stiefel von Spartoo.de
Stiefel von Spartoo.de
Stiefel von Spartoo.de
Stiefel von Spartoo.de

Das Material innen kann ich nicht gut beschreiben, aber ist wohl wärmeisoliert, aber keine angeraute Oberfläche.
Ich bin dann nochmal gespannt ob sie wasserabweisend sind, wenns draußen wieder matschig wird.

Ich habe letzte Woche mal wieder die beiden Lidschatten aus der Glitterati LE von MNY benutzt.

Leider haben sie mich wieder nicht so überzeugt, aber auf den Bildern sieht es noch schlimmer aus, als es wirklich war. Dafür sehen meine Augen momentan wieder eher grün aus als Blau. Das ist ja immer Wetter abhängig usw.
Seht selbst:
fotd augen makeup
fotd augen makeup
fotd augen makeup
fotd augen makeup
fotd augen makeup
fotd augen makeup
fotd augen makeup
fotd augen makeup
Spielerei 😀
fotd augen makeup fotd augen makeup

Meine Mami hat mich letztes Wochenende besucht und mir tatsächlich einen Blumenstrauß mitgebracht <3 Wunderschöne Herbstzusammenstellung mit Sonnenblume, Blättern usw. Werde ihn wohl trocknen um noch länger etwas davon zu haben. Freut ihr euch auch so über Blumengeschenke bzw. verschenkt welche außerhalb von Geburtstagsanlässen? Blumenstrauß Herbst SonnenblumeBlumenstrauß Herbst Sonnenblume
Blumenstrauß Herbst Sonnenblume Blumenstrauß Herbst Sonnenblume
Blumenstrauß Herbst Sonnenblume Blumenstrauß Herbst Sonnenblume
Blumenstrauß Herbst Sonnenblume Blumenstrauß Herbst Sonnenblume

Ja auch ich mache noch mit beim Zalando Fashion Flatrate Gewinnspiel.

Da jetzt wieder die Jahreszeit anbricht in der man auch als nicht so schlanke Person Sachen findet in die man passt, finde auch ich wieder etwas zum Anziehen. Diese Sachen von Zalando wären dafür ideal!

Kleidung
Mütze von Esprit
Bluse von Guess in deep granberry
Strickjacke von Urban Surface
Rock von More & More
Kniestrümpfe von Burlington

Schuhe
Stiefel von Soft Line

Accessoires
Halstuch von Codello
Armband von Diesel
Portmonaie von Esprit
Handtasche von Picard

Make-up
Lidschatten von Korres in metallic grey, bronze brown und brun
Eyeliner von Korres in brown °2
Lipgloss von Liquid Lips in woodberry
Nagellack von Koh in burnish red

habt ihr euch auch etwas zusammengestellt? Ich möchte das jetzt alles :S aber dann wär ich arm.
Zalando Fashion Flatrate

Hier nochmal Bilder von dem Look aus dem Video der sommerlichen Morgen-Routine.
Benutzte Produkte findet ihr in dem Artikel und das Video füge ich nochmal ganz unten ein.

Here we go:
fotd
fotd
fotd
fotd
fotd
fotd
fotd fotd
fotd

Und das Video

Ich habe mich auch mal dazu hinreißen lassen ein Video über meine Morgen-Routine zu machen. Hauptsächlich, weil meine Haut momentan verhältnismäßig gut ist und ich mich selbst nicht erschrecke, wenn ich Früh in den Spiegel schaue.

Den Link gibt es wieder nur hier, also nicht vergeblich in meinem Kanal danach suchen. Außerdem ist meine Kamera eigentlich nicht zum Filmen gedacht (Spiegelreflex Nikon D90) und fängt es somit auch nicht perfekt ein. Ich wüsste gern von euch, ob die Qualität ausreicht sich auch künftig die Mühe zu machen oder es lieber gleich zu lassen 🙂

Nun zum wirklichen Thema.
Abfolge und hauptsächlich benutze Produkte:
// Eincremen
Im Sommer verzichte ich auf fettige Cremes um das Davonfließen des Makeups zu vermeiden. Stattdessen etwas erfrischendes. Es ist wichtig, dass das folgende Puder etwas hat, woran es sich festhalten kann.

// Concealer
Momentan nehme ich einen von Yves Rocher, der sehr orangestichig ist. Orange ist die Komplementärfarbe zu Blau und somit neutralisiert es Schatten unter den Augen. (So wie grün rote stellen ausgleicht. Das grüne Gel auf der anderen Seite des Concealers funktioniert bei mir leider nicht.)

// Pickelchen, rote Stellen abdecken
Hierfür nehme ich das Camouflage von Alverde. Mit dem Concealer Pinsel von ebelin (dm) decke ich punktuell rote Pünktchen ab und den Bereich um die Nasenflügel.

// Pudern
Wie erwähnt sollte von der Cremebasis noch etwas übrig sein, damit das Puder besser hält und somit fast zu einer Art Foundation wird. Das mache ich eigentlich seit Jahren so, besonders bevor ich Foundation benutzt habe.
Das Puder selbst besteht momentan aus diversen Puderresten, die ich noch in vreschiedenen Pöttchen hatte. Durch die verschiedenen Farbtöne ist eine Farbe entstanden, die gut zu meiner sommerlich gebräunten Haut passt. Hierfür eigenen sich leere Tigelchen.
Puder Tigel

// Bronzer
Mit dem Bronzer aus der Creamylicious LE von essence und einem großen Puderpinsel aus dem Zoeva „Very Croc“ Set setze ich mehr Dimensionalität ins Gesicht. Von den Ohren zum Kinn und den Wangen, sowie von den Schläfen bis über die Mitte der Augen.

// Ausgleichen
Um den Bronzer auszugleichen benutze ich noch ein dunkleres Puder um Übergänge vom gesicht zum Hals auszugleichen, sowie das Dekolté. An den Hals kommt immer weniger Sonne als zum Beispiel an meine überdimensionale Stirn.

// Kontourieren
Mit einem angeschrägten Rouge Pinsel aus dem gleich Zoeva Set kontouriere ich unterhalb der Wangenknochen vom Ohr bis zur Mitte der Wange. Dabei intensiver vor den Ohren und leichter ausgeblendet nach vorn. Zudem setze ich die dunklere Farbe auch auf meine Nasenflügel um diese schmaler erscheinen zu lassen.
Dafür benutze ich momentan das Bronzingpowder aus der essence „Into the wild“ LE. Dieser glitzert nicht zu viel und ist relativ neutral und nicht rotstichig.

// Augenbrauen
Momentan benutze ich hauptsächlich das ugenbrauenpuder von essence. Abhängig von der Intensität des folgenden augenmakeups, meiner aktuellen Haarfarbe oder dem Wetter benutze ich mehr von dem dunklen oder hellen Puder. Ebenfalls mit einem abgeschrägten Pinsel aus dem Zoeva „Very Croc“ Set.

// Augen
Das Augenmakeup variiert natürlich täglich. Hier nur ein Beispiel, wie es ebend an diesem Tag aussah. Ich fange meistens mit dem helleren Ton im Augeninnenwinkel an und werde ganz klassisch nach außen hin dunkler. Ebenso in der Lidfalte. Die Form ist immer etwas von den farben und der Stimmung abhängig. Für Lidschatten verwende ich verschiedene Pinsel und kann den Soft Definer und Pencilbrush von Zoeva sehr empfehlen. Ebenso aber auch Drogeriepinsel von essence oder for your Beauty (Rossmann).
Lidstrich entweder mit Kajal, flüssigem eyeliner oder Gel-/Creameyeliner.
Danach halte ich kurz ein feuerzeug unter meine Wimpernzange und biege meine Wimpern. Wimperntuschen als nächstes, auch mit verschiedenen von catrice, Essence oder Manhattan.

// Rouge
Kommt bei mir meist zu letzt um dann einschätzen zu können wie viel Farbe mein Gesicht noch verträgt. Ansich bin ich damit meist sparsam, weil ich ein rundes Gesicht habe und Rougebalken dem nicht gut tun würden.

Das wars eigentlich. Zur Zeit brauche ich dafür zwischen 30-60 Minuten. Je nachdem wie meine Haut beschaffen ist und wie aufwendig das Augenmakeup wird.

Wie ihr mitbekommen habt benutze ich sehr viele Pinsel aus dem Zoeva „Very Croc“ Set und kann es sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen sehr empfehlen, da es so gut wie alle Arten von nötigen Pinseln umfasst. Dieses kostet 30€.

Soviel zu meiner täglichen Routine. Eigentlich nichts Besonderes dabei, aber doch ab und zu ganz spannen zu gucken, weil vielleicht sieht man doch noch etwas, was man selbst noch nicht so macht.

Wenn ihr noch Tips für mich habt, bin ich darüber dankbar. Besonders wie ich meine Wimpern so tuschen kann, dass sie auch im geschlossenen Zustand komplett geschwärzt sind. Ich kann einfach nciht mit den Bürstchen von oben tuschen. Ich würde mir alles ans geschminkte Lid schmieren und die gebogenen Wimpern wieder nach unten drücken.

Ich wäre dankbar über Feedback um einschätzen zu können, ob ich mir die Mühe mit kleinen Videos weiterhin machen sollte.

Die Musik steht unter der Creative Commons Lizenz und ist von Sean Fournier.

Liebe Grüße,
Sam

Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal in diesen Laden komme, weil es den in meiner Umgebung nicht gibt. Als ich dann vorletztes Wochenende die Aussicht hatte nach Mannheim zu kommen, ist mir spontan eingefallen doch mal zu schauen ob es den dort gibt. Und Yes! Als es dann Samstag dahin ging, war ich mir trotzdem nicht sicher ob ich den in dieser riesigen Stadt finde und da ich auch nicht alleine war, wollte ich das auch nicht zum Erbrechen suchen. Verwirrt von den Straßenbezeichnungen, die in Quater eingeteilt sind wie in den USA, dachte ich wir gehen eh in die falsche Richtung. Doch plötzlich: HA! Da isser!
Ich muss gestehen, dass ich mir unter dem Laden nicht in erster Linie einen Klamottenladen vorgestellt habe. Ich hatte von euch immer nur gehört, dass ihr dort reduzierte Kosmetik und Asseccoires findet.
Gleich am ersten Regal fand ich dann einen süßen gestrickten Poncho mit Bommeln 😀 für 15€
Da meine Begleitungen auch recht Begeistert von dem Laden waren, haben wir fast 2 Stunden dort verbracht. Ich fands sehr schwierig da was zu finden, weil es so schlecht nach Größen und Art sortiert war.

Somit ist es bei dem Poncho geblieben und endlich ein Portemonaie. Hin und her gerissen von 2 habe ich mich doch für das größere entschieden. Wollte ich ja schon ewig, aber ich habe immer davor zurück geschreckt, weil es die Tasche so voll macht :/ Noch bin ich sehr zufrieden damit, mal gucken wie lange. Schön ist es auf jedenfall und hat 13€ gekostet. Davor hatte ich ein kleines, unspektakuläres Männerportemonaie.


Passend zu der Geldbörse hatte ich bereits eine Handtasche, die wirklich gut dazu passt! Heißt natürlich nicht, dass ich deswegen nur noch die Tasche nehme 🙂 Momentan nutze ich hauptsächlich die von Primark.
Ich glaube auch, dass man diese beiden Läden ganz gut miteinander vergleichen kann.

Ein 3er Pack Socken habe ich auch noch mitgenommen. Die Kosmetikauswahl war sehr sehr klein und nichts besonderes. Haben dann nur noch ein kleines Glas weiße Schokolade mit Lemongeschmack gekauft (und noch nicht probiert).

Habt ihr dort schonmal ein richtiges Schnäppchen gemacht?

Das Beste war übrigens der Bademantel und Hausschuhe im Leolook. Davon gibt es sehr schöne Bilder, die ich euch bewusst vorenthalte 😀